Niederschlagsbilanz vom 8./9. Dezember

Teilweise ordentliche Niederschlagssummen sind innerhalb von 24 Stunden zusammengekommen. Spitzenreiter ist dabei die frisch in Betrieb gegangene Station in Horn mit 42 mm.
Wären diese in reinem Schnee vom Himmel gefallen, hätte es dem Schneeereignis vom Januar 2021 Konkurrenz gemacht (Wissen sie noch?!)
Diesem war aber nicht so, ist doch ein Grossteil in flüssiger und ein Teil in nassem, schwerem Zustand runtergekommen.
Durch den Umstand, dass der Schnee sehr nass war, konnte auch nur eine 6 cm dicke, matschige Schneedecke in Amriswil gemessen werden. Mancherorts dürften es auch mehr, an anderen Orten auch deutlich weniger gewesen sein.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.