Milde Alterjahreswoche

Die Winterkälte lässt auf sich warten, im Gegenteil:
 
In der Altjahreswoche kommen beinahe Frühlingsgefühle auf, zumindest was die Temperaturen angeht. Diese steigen am Mittwoch und Donnerstag nämlich auf 10 bis 12, lokal bis auf 14 Grad.
Der Grund liegt an einem Hoch über Süd-/Südwesteuropa und aufeinanderfolgenden Tiefdruckgebieten, welche vom Atlantik her nach Nordosten ziehen. In dieser Konstellation wird feuchte und sehr milde Luft zu uns geführt.
Aber eben: es ist nicht nur mild sondern auch ziemlich nass. Am Dienstag und besonders am Mittwoch fällt mit einer markanten Warmfront häufig Regen.
Dazu bläst ein starker bis stürmischer Südwestwind.
Auf Freitag rückt das Hoch zu uns, das Wetter beruhigt sich und der Jahreswechsel wird trocken über die Bühne gehen. Wahrscheinlich gesellt sich aber wieder teilweise der Nebel bzw. Hochnebel zu uns.
 

 

Aussichten auf die Altjahreswoche

 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.