Hochdruckwetter bringt Sommerluft

Print Friendly, PDF & Email

Föhn geht – Hoch baut sich auf und bringt warme Luft aus Südwesten. Soviel Kurzmeldung für nächste Woche. Nun etwas detaillierter.

Über Föhn und Saharastaub 

Die tagelange Föhnsituation nimmt langsam ein Ende. Bis Sonntag säuselt dieser noch in den bekannten Föhnregionen, wird aber nicht mehr die Stärke haben um bis in den Oberthurgau hinauszugreifen. Bis dahin schaufeln Tiefs über dem Mittelmeer weiterhin feuchte Luft zu den Südalpen. Und Sie transportieren nebst feuchte auch einmal mehr Saharastaub über die Alpen hinweg nach Norden.

Das SKIRON-Modell zeigt die Staubkonzentration am Sonntag

Quelle: http://forecast.uoa.gr/dustindx.php?domain=med

Zum einen dürfte dies den Himmel über dem Oberthurgau leicht gelblich oder bräunlich färben und zum anderen animieren die Staubpartikel die Wolkenbildung. Für Wolken braucht es schlichtweg Aerosole. Ohne Aerosole keine Wolken und kein Niederschlag. In diesem Fall lagert sich Wasserdampf in grosser Höhe an den Staubpartikeln ab. Somit entstehen kleine Tröpfchen, die in grösserer Anzahl gemeinsam eine Wolke bilden. Äussern werden sich diese bei uns als dünne hohe Schleierwolken.

Auf Montag wird es auch in unserer Region zu Schauern kommen und die „verschmutzte“ Luft rein waschen, verdünnen oder allenfalls mit der aufkommenden Bise südwestwärts wegblasen.

Hoch und Sommerluft

Auf Dienstag dehnt sich aus Südwesten ein Hochdruckgebiet aus, welches sich in den folgenden Tagen über Mitteleuropa installiert. Anfangs wird durch die Lage des Hochs weiterhin eine Bisenströmung ausgelöst, womit die Temperaturen zwar im warmen aber noch nicht im sommerlichen (25°C) Bereich zu liegen kommen. Auf Mittwoch/Donnerstag verlagert sich das Hoch etwas ostwärts und der Weg für noch wärmere Luft aus Südwesten wird frei. Die 25-Grad-Marke könnte dann und besonders auf Freitag womöglich erreicht werden.

© wxcharts.eu bearbeitet und ergänzt von amriswilerwetter.ch

Bis Sonntag dürfte sich an dieser Lage nicht gross was ändern. Abendliche Schauer oder Gewitter sind aber nicht ganz auszuschliessen.

Für den Monat April liegen wir mit der Wärme weiterhin weit über dem Schnitt.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.