Grosse Niederschlagssummen möglich

Print Friendly, PDF & Email

Im Zeitraum vom Montagmorgen bis Mittwochabend werden je nach Modell grosse Niederschlagsmengen erwartet. Verantwortlich dafür ist ein Tiefdruckwirbel über Bayern und dessen Luftmassengrenze. Den dort wo sich kalte und warme Luft grenzen ist die Hebung am grössten, dass bedeutet dort wird die Wolken-und Regenproduktion zusätzlich massiv angekurbelt.

 

Wo genau diese Luftmassengrenze zu liegen kommt ist noch nicht ganz sicher. Die genaue Position des Tiefs hat da grossen Einfluss, vor allem auf unsere Region. Wenige Kilometer weiter westlich oder östlich hat markante Auswirkungen auf die Gesamtsummen. Auf jeden Fall werden an den Ostalpen (D/AT) in der Zeitspanne sehr grosse Mengen erwartet.

Welche Auswirkungen hat es für den Oberthurgau?

Wie weit sich die teilweise gewittrig verstärkten Niederschläge in den Oberthurgau vordrängen können hängt –  wie oben bereits erwähnt  – von der genauen Position ab.

Während einige Modelle von moderaten Summen (bis 40 mm) bis Mittwochabend sprechen, gehen andere – und dies mittlerweile mehrere – von Summen zwischen 50 und 100 (!) mm aus.

Anbei zwei von den „hoch-summiert gerechneten“ Modellen ICON und ARPEGE:

Es muss sicherlich ein Auge auf die weitere Entwicklung geworfen werden. Je nach Verlauf wird eine Warnung geschalten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.