Der Hochsommer macht Pause

Print Friendly, PDF & Email

Nach der Hitzewelle Ende Juni und zu Beginn des Juli, legt nun der Hochsommer eine Pause ein. Im folgenden wird die Kurzfrist unter die Lupe genommen.

Mit einer Süd- bis Südwestströmung wurde Ende Juni heisse Luft aus dem nordafrikanischen Gebiet -> Heiss! zur Schweiz und damit auch in den Oberthurgau geführt. Anhand der Messstation, hier stellvertretend Roggwil (s. Tabelle unten) sind die Auswirkungen ablesbar. Nicht nur in Roggwil; auch in allen anderen Regionen wurden Temperaturen weit über der Hitzemarke von 30 Grad registriert. Für Ende Juni und vor allem die Dauer ist dies doch eher aussergewöhnlich.

 

Das Hochsommer-Hitzefeeling ist zumindest fürs erste Geschichte.

In den nächsten Tagen liegen wir vor allem in grosser Höhe in einer Nordweststömung. Ein Tiefdruckgebiet bzw. Trog über dem Baltikum führt diese Strömung an. Dabei wird mässig feuchte Luft zu uns geführt. In den tieferen Schichten ist aber ein Hoch über den Britischen Inseln verantwortlich, welche bei uns für schwache Bise sorgt. Diese wird noch bis etwa Mittwoch mässig warme aber auch trockene Luft bringen. Dies hat zum einen den Vorteil, dass es tagsüber nicht schwül ist und wird, zum anderen fallen die Nächte doch recht kühl aus – wunderbar zum durchlüften. Dafür ist es vielleicht nicht gerade optimal für ein Badibesuch, dafür aber wiederum wunderbar geeignet um eine Fahrradtour zu unternehmen. Zudem dürfte es im Oberthurgau trocken bleiben. Sie sehen: es spricht vieles für wohltemperiertes Sommerwetter. Wer Hitze will muss sich gedulden… 🙂

Voraussichtlich auf Donnerstag drehen die Winde auch in den unteren Schichten auf Nordwest. Damit wird etwas feuchtere und auch energiegeladnere Luft zu uns geführt – das Schauer- und Gewitterrisiko steigt am Donnerstag und Freitag jeweils an. Auf Samstag scheint aber bereits wieder ein Hoch aus Westen zu drücken. Ob dieses auch seine Wirkung vollends entfalten kann oder ob wir in der nordöstlichen Region doch noch nasse Füsse bekommen lasse ich mal noch offen. Nach den heutigen Unterlagen streifen uns auch am Samstag noch Regenschauer.

Anbei die Temperaturprognose für die nächsten Tage mit welcher wir in etwas rechnen können. Die „Wellenberge“ zeigen die voraussichtlichen Tageswerte, die „Wellentäler“ die Nacht- bzw. Frühwerte. Vorsicht: Dabei handelt es sich um den Mittelwert.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.