Amriswiler Wetter

Starkregen/Dauerregen

Ein Tief östlich der Schweiz schaufelt in den tieferen Luftschichten sehr feuchte und milde Luft von Nordosten zu uns.Zugleich lässt ein Tief über Skandinavien in der Höhe kühlere Luft von Nordwesten her ebenfalls zu uns transportieren.Das Zusammentreffen beider unterschiedlicher Luftmassen löst starker (Dauer-)Regen aus.Blitz und Donner nicht ausgeschlossen.

Europa1 Kopie 3

Zur Verdeutlichung:

meteoradar

Radaranimation  der vergangenen Stunden im Zeitraffer:

donnerradar

Das knifflige daran ist,das der Schwerpunkt der Niederschläge sich schwer zu lokalisieren lässt,je nachdem wo sich das Tief genau positioniert.Lange war der Hotpoint bei uns,namentlich Thurgau,Zürich,Schaffhausen und Zürich.Momentan (17 Uhr) ist dieser aber eher in der Nordwestschweiz anzutreffen.Es ist aber anzunehmen,das sich dieser weiter in unsere Richtung verschieben wird.Auch morgen und am Samstag bleibt es vorwiegend nass.Mit Unterbruch und auch kurzen trockenen Phasen sind jedoch bis Sonntagabend 70-90 mm oder gar mehr Regen durchaus im Rahmen des möglichen.Am Sonntag bessert sich das Wetter langsam.Es bleibt aber kühl.

81-777

 

Update 16.30 Uhr: Starkregen/Dauerregen – Zwischenbilanz

Seit Beginn des Niederschlagsereignis vor 34 Stunden (seit Donnerstagmorgen) sind in Amriswil rund 62 mm Regen gefallen.Dies mit nur einem kurzen Unterbruch in der Nacht auf Freitag.

Regensummer

In weiten Teilen der Schweiz sind im Durchschnitt ähnlich hohe Summen registriert worden.Im Bild unten die 24h-Summen:

Summe

Auf unsere Region bezogen hatte dies Auswirkungen auf die Flussläufe und den Bächen.So führte die Aach ordentlich Wasser.Viel fehlt hier nicht mehr und Sie überschwemmt die Radmühlenstrasse,bei Rolf Thalmann.

Aach,Radmühlenstrasse

DSC_0140

DSC_0141

Auch der Mühlebach vom Räuchlisberg kommend ist gut im Schuss.Dieser fliesst weiter unten in die Aach.

DSC_0143

Wenn auch die Böden durch die längeren Trockenphasen viel schlucken konnten,nun sind Sie aber für den Moment gesättigt und können nicht mehr allzu viel Regen aufnehmen.

DSC_0142

Wie weiter:

Der Dauerregen hat in den Abendstunden ein Ende.Von Norden her sind trockene Phasen häufiger.Jedoch folgen immer noch Schauerzellen.Morgen früh erreicht uns mit einer Kaltfront neuer kräftiger Regen.Danach ist im weiteren Verlauf des Samstags in der kühleren Luftmasse immer wieder mit einem Schauer zu rechnen,zum Teil auch wieder kräftig mit lokal Blitz und Donner.Jedoch kein anhaltender Dauerregen mehr und auch längeren trockenen Phasen und etwas Sonne.Am Sonntag trocknet es tendenziell ab,aber relativ kühle Temperaturen.Bis Sonntag können aber gut und gerne nochmals 10-15 mm oder mehr dazukommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.