Amriswiler Wetter

Kleiner Wetterumschwung auf Pfingsten

Nachdem es in den letzten Tagen sommerlich aber eher gewitterhaft zu und her ging, folgt auf Pfingsten ein kleiner Wetterwechsel. Ob es danach wieder sommerlich wird erfahrt ihr hier im folgenden Beitrag.

Morgen Samstag dürfen wir uns zu Beginn aber nochmals mit meist sonnigem, wenn auch schwül-warmen Wetter mit bis zu 28 Grad freuen. Jedoch macht sich über Westfrankreich eine Kaltfront parat, die uns in der Nacht zu Sonntag überquert.

Vorderseitig dieser Kaltfront ist die Luft äusserst labil geschichtet oder anders ausgedrückt, sie ist ordentlich geladen. Deshalb kann es präfrontal gegen Samstagabend zu heftigen Gewittern mit Unwetterpotenzial kommen! Nach den aktuellen Modellprognosen zieht eine Gewitterfront relativ zügig vom Genfersee quer über die Schweiz bis zu uns an den Bodensee.

Was spricht dagegen? Nun, sickert nämlich zu früh kühlere Luft bodennah ein, so unterbindet sie die Gewitterbildung. Die benötigte feuchtwarme Nahrung fehlt und die Wetterschicht wird dadurch stabil. Da – wie oft bei Gewittern – der Fahrplan immer etwas kurzfristig ausfällt, sollte die sichere Variante in Betracht gezogen werden. Einen Blick auf den Regenradar und zum Himmel ist da sicherlich hilfreich und lohnt sich.

In der Nacht auf Sonntag folgt dann die besagte Kaltfront mit kräftigem Regen. Je nachdem ob bereits die Gewitter im vornherein schon ordentlich Wasser abwerfen, können die Gesamtsummen (Gewitter + Kaltfront) bis Sonntagmittag demzufolge zum Teil gross bis sehr gross ausfallen.

Im Laufe des Pfingstsonntags – wahrscheinlich erst Nachmittags – beruhigt sich das Wetter langsam und die Sonne wechselt sich noch mit einzelnen Schauern ab. Die Temperaturen bleiben auf etwas tieferem Niveau und erreichen höchstens 20 Grad. Völlig ausgeräumt wird die schwüle Luft aber noch nicht und …

… am Pfingstmontag bilden sich die Regenwolken direkt über unseren Köpfen. Es bleibt wechselhaft und teilweise nass, vor allem ab etwa Mittag.17 Grad

In der Nacht auf Dienstag folgt eine zweite Kaltfront. Diese bringt nebst weiterem Regen auch einen Schwall polare Kaltluft. Natürlich hat sich diese auf Ihrem Weg massiv erwärmt. Dennoch bleibt auch der Dienstag mit höchstens 16 Grad eher frisch.Oder anders formuliert:  Wir können alle wieder einmal das Haus oder die Wohnung richtig durchlüften.

 

Der weitere Verlauf

Es wird zwar wieder wärmer, aber ein stabiles Hochdruckgebiet ist momentan keines absehbar. So werden wir wieder in das Wetter der vergangenen Tage zurückkehren. Zum Teil sonnig mit möglichen Gewitter jeweils am Nachmittag und Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.