Amriswiler Wetter

Update 11.11.17 17 Uhr – Dynamische Wetterlage

Es wird eine turbulente Wetterlage erwartet. Dabei wechseln sich Warm-und Kaltfronten in rascher Folge ab. Heute erreichte uns eine erste Warmfront, morgen Samstag folgt eine weitere Warmfront und am Sonntag erwischt uns eine markante Kaltfront.

Da die heutige Warmfront schon bald gegessen ist, lassen wir Sie auch gleich links liegen und fokussieren uns auf morgen Samstag, Sonntag und Montag.

SAMSTAG

Ein erstes Randtief von den Britischen Inseln kommend bringt uns eine Warmfront mit Regen. Der Wind zieht im Tagesverlauf an und wird gegen Abend immer stärker. Es werden Böen in unserer Region bis max. 60 km/h erwartet, dies insbesondere in Seenähe. Dabei steigt die Schneefallgrenze an, die Temperaturen steigen auf etwa 8 – 11 Grad.

SONNTAG

Ein zweites, sich in der straffen Nordwestströmung bildendes Randtief hat dann die Kaltfront im Schlepptau.

 

 

UPDATE

Der Kerndruck des Randtiefs hat sich in den neuen Modellberechnungen etwas vertieft. Es zieht von Frankreich kommend etwa um die Mittagszeit über Süddeutschland weiter ostwärts. (s.unten)

 

Die Kaltfront wird uns am Nachmittag erreichen. Vor allem bei Frontdurchgang sind stürmische Böen von 60 – 80 km/h oder sogar mehr möglich.

Stellvertretend die berechneten Böenspitzen vom Modell AROME

 

Mit der einfliessenden Kaltluft sinkt die Schneefallgrenze stark ab, so sind Flocken möglich und vielleicht sogar ein Schäumchen Schnee am Montagmorgen vorhanden.

Neuschneehöhen bis Montagmorgen

 

MONTAG

Wechselhaft mit Regenschauern und Sonne im Wechsel bei einer Schneefallgrenze von etwa 400 – 600 m. In der Nacht auf Dienstag trocken es ab. Sollte es klar werden, dürften die Temperaturen in den Frostbereich gehen. Mit der Bise dürfte sich aber auch eine Hochnebeldecke ausbilden. Wir werden sehen…

Pflanzen sollten jetzt aber in Schutz gebracht werden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.