Amriswiler Wetter

Der Winter hält Einzug

Mit der heutigen Kaltfront wird der Weg geebnet für polare Kaltluft aus dem Norden. Und damit darf man sagen, dass der Winter sein erstes Debüt hat. Den für ein Momentchen bleibt er – mit kurzer Milderung – bei uns.

Eine Kaltfront überquert uns heute Samstag im raschen Tempo. Bereits Nachmittags hellt es wieder auf. In der einfliessenden polaren Kaltluft kann es aber weiterhin zu Schauern kommen. Unter den Regen mischen sich aber immer mehr Flocken darunter.

Warum polare Luft?

In der Nacht auf Sonntag und morgen kommt, für den Moment, die kälteste Luft , die sogenannte Höhenkaltluft. Schauen wir also doch mal vorher diese her kommt.

Dafür brauchen wir die Rückwärtstrajektorien. Was sich kompliziert anhört, ist jedoch einfach beschrieben. Diese zeigen uns anhand Berechnungen, woher in verschiedenen Höhen die Luft herkommt.

900 hPa = ca. 980 m Höhe / 800 hPa = ca. 1900 m Höhe / 700 hPa = 3000 m Höhe

 

Dabei sehen wir, dass in allen Höhen die Luftmasse beinahe von der gleichen Region her kommen. Von Grönland und Sibirien. Also ein weiter Weg vom hohen Norden zu uns nach Mitteleuropa. Auf Ihrem Weg „erwärmt“ Sie sich ein wenig.

Auch in den kommenden Tagen verbleiben wir in einer ähnlichen Strömungsanrichtung. Ein Hoch  westlich der britischen Inseln und eine Tiefdruckrinne über Nord- und Mitteleuropa sind die Hauptakteure  und lassen damit eine kalte und teilweise feuchte Nord- bis Nordwestströmung starten. Grönland ist also weiter auf dem Vormarsch.Aber keine Angst, allzu frostig wird es noch nicht. 🙂

Immer mehr Schnee mischt sich ab Mitte Woche unter den Regen. Eine dünne Schneedecke bis zum nächsten Wochenende, pünktlich zum 1. Advent ist also nicht ausgeschlossen.

Voraussichtliche Bodendruck- und Temperaturkarte (1500m) am Donnerstag

 

oder etwas einfacher dargestellt 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.