Amriswiler Wetter

Der Kampf zwischen Winter und Frühling geht weiter – windig und wechselhaft

Seit längerer Zeit schon herrscht über Europa praktisch die gleiche Wetterlage.Am Grenzbereich zwischen den warmen und kalten Luftmassen enstehen ständig neue Sturmtiefs die wie an einer Perlschnur gereiht über den Nordatlantik in Richtung Grossbritannien ziehen.Je nach Zugbahn nehmen Sie den Weg über Deutschland oder ziehen über Skandinavien.So oder so kommen wir immer wieder – und das nicht zum ersten Mal – in Ihr Sturmfeld,mal stärker,mal etwas schwächer.

Bildschirmfoto 2016-02-08 um 18.07.40

Kommt hinzu,das an den “Haupttiefs“, hin und wieder “Randtiefs“ entstehen. (s.Animation für 9.2.16, Zentraltief “Ruzica“ mit sich neu entwickeltem Randtief “Susanna“ )

Randtief

Sie entstehen immer am Südrand des Haupttiefs und wandern mit der Strömungsrichtung mit.Die  Entstehung und die genaue Zugbahn sind aber nicht immer leicht zu erkennen und zu berechnen.Wie in der Animation oben ersichtlich zieht “Susanna“ nordwestlich an der Schweiz vorbei und ihre Kaltfront erreicht uns am Dienstagabend.Wiederum sind starke bis stürmische Böen zu erwarten! Auch im weiteren Verlauf der Woche werden wir noch öfters windige Zeiten erleben.Es ist sicherlich zu empfehlen lose Gegenstände sicherheitshalber zu befestigen.

Ein Ende der momentanen Wetterlage ist zurzeit nicht in Sicht.Die Produktion auf dem Atlantik läuft und läuft und läuft…. (Ein klitzekleiner Trend auf eine Umstellung ab Monatsmitte….ganz klein :))

Für uns bedeutet das weiterhin wechselhaftes und windiges Wetter mit milderen und dann wieder kälteren Abschnitten.Wobei die Intensität der Winde unterschiedlich ausfallen werden.Genauere Details in der Kurzfrist wenn möglich auch immer unter  www.facebook.com/amriswilerwetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.