Amriswiler Wetter

UPDATE: Amriswil on Ice – Wettertrend

Es ist wieder soweit! 

Am Freitag 24. November startet auf dem Marktplatz für über sechs Wochen das „Amriswil on Ice“. 

Bild: www.amriswilonice.ch

Wie sehen die Aussichten für den Eröffnungstag aus?

Einen Blick auf die berechnete Temperatur auf etwa 1500 m Höhe (ein wichtiger Indikator) für die nächsten Tage sehen alles andere als winterlich aus. Dabei erkennen wir, dass die Temperatur konstant steigt und alle Modelle, die als verschieden farbige Linien zu erkennen sind, am gleichen Strick ziehen. In der oben besagte Höhe werden also auf Mitte Woche frühlingshafte 10 Grad vorhergesagt.

Die hat natürlich auch Auswirkung auf uns Flachländer in rund 400 m Höhe. Es werden etwa ähnliche Werte erreicht, wie auf 1500 m Höhe. Je nach dem wie sich der Nebel verhält sind da Abweichungen mit einzuberechnen.

Wer ist für diesen Wärmeinschub verantwortlich? 

Im Grenzbereich von warmer Luft über Südwesteuropa und kalter Luft im Nordwesten Europas entstehen am laufenden Band neue Tiefdruckgebiete, die sich auf Ihrem Weg weiter nordostwärts verstärken und teilweise zu Sturmtiefs heranwachsen. Gegenüber denen liegt ein Hochdruckgebiet über Teile Mitteleuropas sowie Süd-bzw. Südosteuropa. Beide Seiten sind für eine Südwestströmung verantwortlich, die warme Luft von Spanien her zu uns fliessen lässt.

 

Dabei liegen wir anfänglich noch im Hochdruckbereich, was für trockene und teilweise sonnige Verhältnisse sorgt. Auf Donnerstag wird die Luft aber immer feuchter. Gleichzeitig kommt Föhn auf der nach aktuellem Stand den Regen von uns fern hält. Dies bis und mit am Eröffnungstag.

 

Die Kaltfront ist nach wie vor auf Samstag berechnet. Sie bringt zwar eine merkliche Abkühlung, jedoch wird sie wahrscheinlich nur wenig Niederschlag bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.